Zwischen Feuer und Eis – die große Islandrundreise



Zwischen Feuer und Eis – die große Islandrundreise

Diese zweiwöchige Reise bietet ein umfassendes Kennenlernen der einmaligen geologischen Wunderwelt Island, geprägt von weitgehend unberührten aktiven Vulkanen, massiven Gletschern, glitzernden Fjorden und wilden Lavafeldern. Fast jede Art vulkanischer und geothermaler Aktivität kann in Island vorgefunden werden, was diese Tour zu einem wahren geologischen Leckerbissen machen und dem Reisenden ermöglichen, das Land aus Eis und Feuer umfassend und ohne Eile kennen zu lernen. Buchbar von 1. Mai - 30. September.

Ihre Reisedaten
Ab:2,345 EUR
pro Person
Buchen Request

Leistungen

  • 14 Übernachtungen accommodation, Zimmer mit Dusche/WC oder Etagendusche/WC und Frühstück
  • 15 Tage Mietwagen, unbegrenzte km und CDW-Versicherung
  • Übernahme und Abgabe des Mietwagens im Flughafen Keflavík
  • Digitaler Reiseverlauf mit Übersichtskarte, markierten Sehenswürdigkeiten/Übernachtspunkten und Bildmaterial
  • Tablet-Driverguide mit Ihrer individuell angepassten Reiseroute und den Highlights der Umgebung. Zusätzlich enthalten sind ein GPS-Navigationssystem, hilfreiche Reisetipps und - informationen, Wi-Fi und ein Messengersystem, das Ihnen den direkten Kontakt zu uns ermöglicht. Der Tablet-Driverguide ist Ihr perfekter Reisepartner!
  • Überfahrt mit Autofähre Herjólfur zu den Westmännerinseln
  • Eintritt ins Museum der Erinnerung auf den Westmännerinseln
  • Eintritt ins Informationszentrums zum Ausbruch des Eyjafjallajökull
  • Amphibienbootsfahrt auf der Gletscherlagune Jökulsárlón
  • Eintritt in Petras Steinmuseum
  • Eintritt in die Naturbäder am See Mývatn, inklusive Handtuchbenuntzung
  • Into the glacier – Gletscherbesichtigung von innen am Gletscher Langjökull
  • Notfall-Telefonservice rund um die Uhr
  • Steuern und Gebühren

Höhepunkte

  • Die fantastische Aussicht vom Leuchtturm Garðskagaviti
  • Ein entspannendes Bad in der “Geheimen Lagune”
  • Die Attraktionen des Golden Circle
  • Neue, vulkanische Ausbruchsgebiete
  • Wandern Sie im Naturreservat Skaftafell, Teil des Nationalparks am Gletscher Vatnajökull
  • Die Westmännerinseln und Vulkan Eldfell
  • Die endlosen schwarzen Strände und Vogelfelsen Dyrhólaey
  • Die majestätischen Gebirgsszenarien der Ostfjorde
  • Gletscherwelten, von innen und außen

Wahlweise

  • Besuchen Sie die berühmte Blaue Lagune
  • Probieren Sie die köstliche Tomatensuppe in Friðheimar bei Reykholt
  • Unternehmen Sie eine Superjeep- oder Bustour zu den Laki-Kratern
  • Beobachten Sie Wale in Ihrer natürlichen Umgebung

ENTHALTEN

Der Tablet-Driverguide

Unser Tablet-Driverguide wurde eigens dafür entwickelt, Ihr Reiseerlebnis noch weiter zu optimieren. Er enthält neben Ihrem maßgeschneiderten Reiseverlauf auch zusätzliche Tips für Unternehmungen und Zwischenstopps, sowie nützliche Hinweise zu Straßenbedingungen, Wettervorherhältnissen und mehr. Wie funktioniert das Ganze?

Weitere Informationen
  • Individueller WiFi-Hotspot

  • Informationen zur Reisesicherheit

  • Digitale Voucher

Route

Tag 1 | Ankunft

Falls Ihre Ankunftszeit es erlaubt, können Sie auf dem Weg vom Flughafen einen Abstecher in die nahe gelegene Blaue Lagune machen und sich so auf Ihren Islandurlaub einstimmen

Übernachtung auf der Halbinsel Reykjanes

Tag 2 | Halbinsel Reykjanes und der Südwesten

Sie beginnen Ihre Islandreise auf der Halbinsel Reykjanes, die von geothermaler Aktivität geprägt ist. Vom Leuchtturm Garðskagaviti aus haben Sie einen einmaligen Blick auf den Nordatlantik, und an der “Brücke zwischen zwei Kontinenten” treffen die eurasische und die nordamerikanische Platte aufeinander. Außerdem lohnen sich ein Besuch der heißen Quelle Gunnuhver, des Leuchtturms Reykjanesviti und des Geothermalfelds Seltún.

Übernachtung in der Gegend von Selfoss.

Tag 3 | Golden Circle

Heute besuchen Sie die berühmten Sehenswürdigkeite des 'Golden Circle': den Nationalpark Þingvellir, das Springquellengebiet am großen Geysir und den Wasserfall Gullfoss. Ein kurzer Zwischenstopp empfiehlt sich bei Kerið, einem farbenfrohen, vulkanischen Kratersee, und bei den geothermalen Fontana-Bädern bei Laugarvatn. Alernativ können Sie auch in der Nähe von Flúðir village die sogenannte Geheime Lagune genießen, bevor Sie in der Gewächshausanlage von Friðheimar die hervorragende hausgemachte Tomatensuppe kosten. Optional werden in der Gegend auch River Rafting und Tauchen angeboten.

Übernachtung in der Gegend von Selfoss.

Öffne alle

Tag 4 | Die Westmännerinseln

Der heutige Abstecher auf die Westmännerinseln trägt zu der Einzigartigkeit der Fire & Ice-Tour bei. Nur die größte der insgesamt 15 Inseln des Archipels, Heimaey, ist bewohnt. Von Mai bis August werden Sie hier eine der bevölkerungsreichsten Papageitaucherkolonien der Welt antreffen, während der jüngste Vulkan der Erde, Eldfell, das ganze Jahr über an Ort und Stelle bleibt. Ein im Paketpreis enthaltener Besuch des Eldheimar-Museums informiert Sie über die Geschichte des noch nicht lange zurückliegenden Ausbruchs aus dem Jahre 1973.

Übernachtung an der Südküste.

Tag 5 | Die Südküste

Über die beiden spektakulären Wasserfälle Seljalandsfoss und Skógafoss geht es zum Informationszentrums zum Ausbruch des Eyjafjallajökull sowie das kleine Heimatmuseum bei Skógar. Später erreichen Sie die endlos weiten schwarzen Sandstrände und den Vogelfelsen Dyrhólaey bei Vík, bevor Sie Ihr abendliches Quartier bei Kirkjubæjarklaustur erreichen.

Übernachtung in der Gegend von Kirkjubæjarklaustur.

Tag 6 | Die Südküste

Heute empfehlen wir einen Tagesasuflug zu den Laki-Kratern im südlichen Hochland, entweder per Linienbus oder in Form einer Superjeeptour (nicht im Preis enthalten). Lassen Sie sich vom rauen Gebirgsterrain rund um Islands berühmteste Kraterreihe, Folgen eines weitläufigen Ausbruchs im Jahr 1783, beeindrucken; oder besuchen Sie die imposante, aus Palagonit geformte Schlucht Fjaðárglúfur ganz in der Nähe.

Übernachtung in der Gegend von Kirkjubæjarklaustur.

Tag 7 | Nationalpark Skaftafell am Gletscher Vatnajökull

Als nächstes steht das Naturreservat Skaftafell auf dem Programm, eine wunderschöne Gegend mit zahlreichen Wandermöglichkeiten. Später können Sie die schwimmenden Eisberge in der auch durch viele Filmproduktionen bekannten Gletscherlagune Jökulsárlón bestaunen und eine Amphibienbootsfahrt genießen. , a popular filming location. Wer möchte, kann auch eine Tour auf den Gletscher Vatnajökull buchen (Vorreservierung empfohlen). Abends geht es weiter nach Höfn, einen kleinen Fischerort, in dem Sie besonders guten Hummer bekommen.

Übernachtung in der Gegend von Höfn.

Tag 8 | Die Ostküste

Durch beeindruckende, eigenwillig geformte Gebirgszüge geht es nun in die isländischen Ostfjorde. Wir empfehlen Zwischenstopps in den charmanten kleinen Fischerdörfern der Gegend, darunter Breiðdalsvík und Stöðvarfjörður, wo Sie Petra's umfangreiche Mineraliensammlung bewundern können, das von seinen ehemaligen, französischen Bewohnern geprägte Fáskrúðsfjörður und das hübsch gelegene Eskifjörður.

Übernachtung in den Ostfjorden.

Tag 9 | Die Ostfjorde

Heute erkunden Sie das pittoreske Seyðisfjörður und das malerisch gelegene kleine Örtchen Bakkafjörður im Fjord Borgarfjörður Eystri. Der Weg hierher führt über einen nicht asphaltierten Pass, der Sie jedoch mit einer atemberaubenden Aussicht über die Bucht Héraðsflói entschädigt. Wer nach Ruhe und einmaliger landschaftlicher Schönheit sucht, ist hier genau richtig.

Übernachtung in der Gegend von Borgarfjörður Eystri / Héraðsflói.

Tag 10 und 11 | See Mývatn und Umgebung

Aus dem etwas abseits gelegenen Nordosten geht es nun wieder in eine der touristisch sehr beliebten Gegenden - den nördlichen Teil des Nationalparks am Gletscher Vatnajökull mit der hufeisenförmigen Schlucht Ásbyrgi, den “Echofelsen” Hljóðaklettar und dem mächtigen Wasserfall Dettifoss. Vom hübschen Hafen in Húsavík aus können Sie zudem an einer Walbeobachtungstour teilnehmen. In der Gegend um den See Mývatn erwarten Sie im Geothermalfeld Námafjall kochende Schlammquellen und dampfende Fumarolen. Ganz in der Nähe können Sie später im Lavalabyrinth Dimmuborgir spazieren.

Übernachtung der Gegend um Húsavík/ Mývatn.

Tag 12 | Der Norden

Nach einem Abstecher zum “Wasserfall der Götter” Goðafoss gelangen Sie in die Hauptstadt des Nordens, das malerisch in eine Fjordlandschaft eingebettete Akureyri. Später geht es durch Islands längsten Tunnel Héðinsfjarðargöng weiter Richtung Skagafjörður. Auf dem Weg passieren Sie das hübsche Siglufjörður mit seinem Heringsmuseum Sildarminjarsafn, und können in Hofsós in einem kleinen, geothermal beheizten Schwimmbad direkt an der Küste den spektakulären Ausblick über die Bucht Skagafjörður genießen.

Übernachtung in der Gegend von Skagafjörður.

Tag 13 | Der Nordwesten

In Hvammstangi empfehlen wir einen Besuch des örtlichen Seehundzentrums. Wem das nicht reicht, der kann auf der Halbinsel Vatnsnes, die eine der größten Seehundpopulationen Islands beherbergt, die Tiere mit etwas Glück und Geduld auch in freier Wildbahn beobachten. Auch der majestätische Basaltfelsen Hvítserkur, ein Wahrzeichen der Region, und die wunderschöne Schlucht Kolugljúfur laden zu einem Besuch ein.

Übernachtung in der Gegend von Borgarfjörður/Borgarnes.

Tag 14 | Der Westen

Die landschaftliche und geologische Vielfalt der Halbinsel Snæfellsnes ist wahrhaft einzigartig. Erkunden Sie das pittoreske Hafenstädtchen Stykkishólmur mit seinen zahlreichen bunten Holzhäusern und genießen Sie die beeindruckende Aussicht auf den Berg Kirkjufell vom nahen Grundarfjörður aus. Auch die Südküste der Halbinsel hat viele Attraktionen zu bieten, darunter den Strand Djúpalónssandur, den Hafen von Arnarstapi, die Kirche bei at Búðir und natürlich den sagenumwobenen Gletscher Snæfellsjökull; laut Legende eine der sieben Energiezentren der Erde. Auf dem Weg zurück nach Borgarfjörður können Sie den Krater Eldborg besteigen.

Übernachtung in der Gegend von Borgarfjörður/Borgarnes.

Tag 15 | Der Westen

Heute wartet das lieblich-grüne Borgarfjörður, Schauplatz einer der bekanntesten Islandsagas, der Egills Saga. Besuchen Sie die Wasserfälle Hraunfossar und Barnafossar, die mächtige Heißwasserquelle Deildartunguhver und das historische Reykholt, der frühere Wohnsitz des Eddaverfassers Snorri Sturluson – einer der bekanntesten Schriftstellern des isländische Mittelalters. Später wartet noch ein echter Höhepunkt: vom Rand des Gletschers Langjökull starten Sie Ihre Exkursion “Into the Glacier”.

Übernachtung in Reykjavik (separat gebucht, nicht im Preis enthalten).

 

In der Gegend



Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Bestimmungen.