Klassisches Island



Klassisches Island

Eine umfassende Reise rund um Island, auf denen Sie den neben großen Sehenswürdigkeiten auch weniger bekannte Kleinode der Atlantikinsel kennenlernen werden. Lassen Sie sich von der vielfältigen Landschaft Islands verzaubern und erleben Sie das einmalige Zusammenspiel von Fjorden, Wasserfällen, Gletschern und Vulkanen. Neben der besonderen Flora und Fauna des Landes laden natürliche heiße Quellen zu einem entspannenden Bad und die freundlichen Gastgeber zu einem kleinen Einblick in die isländische Kultur ein. Auf Wunsch können zusätzliche Ausflüge gebucht werden.

5 garantierte Termine, Reisezeit Juni - August.

Ihre Reisedaten
Ab:3,390 EUR
pro Person
Buchen

Höhepunkte

  • Die berühmten Sehenswürdigkeiten des Golden Circle
  • Die malerische Halbinsel Snæfellsnes
  • Lernen Sie Ursprung und Grundgangarten des einzigartigen Islandpferdes kennen
  • Die Naturwunder Nationalpark Jökulsárgljúfur und See Mývatn
  • Bootsfahrt zwischen den Eisbergen auf der Gletscherlagune Jökulsárlón
  • Bad in den natürlichen warmen Quellen von Landmannalaugar

Leistungen

  • 10 Nächte in Landgasthöfen, ÜN im DZ mit Du/WC
  • Halbpension (Frühstück und dreigängiges Abendessen)
  • Begleitbus, Reiseleitung und Steuern
  • Pferdeshow auf der Farm Friðheimar
  • Eintritt in das Heimatmuseum Glaumbær
  • Bootstour auf der Gletscherlagune Jökulsárlón

Fakultative

  • Walbeobachtungstour (3 Stunden) in Akureyri – ab € 82 pro Person
  • Eintritt in die Blaue Lagune – ab € 70 pro Person (inkl. Handtuch & ein Getränk nach eigener Wahl im lagune)

Buchbar als

Preise

Preise Juni - August
€ 3.390,- pro Person im Doppelzimmer
€ 680,- pro Person Einzelzimmerzuschlag
 

  Reiseleitung           Termine 2020               
   Deutsch    17 - 27 Juni
   Deutsch     1 - 11 Juli
   Deutsch    15 - 25 Juli
   Deutsch     29 Juli - 8 August
   Deutsch     12 - 22 August

 

Maximalteilnehmerzahl für alle Termine: 28 Teilnehmer

Fakultative Aktivitäten / Touren müssen mindestens 30 Tage vor Anreise gebucht werden.

Zeitlich festgelegte, geführte Gruppenreisen
In seltenen Fällen kann es vorkommen, dass eine vorher durch Hey Iceland bedingungslos bestätigte Gruppenreise abgesagt werden muss, zum Beispiel aufgrund insuffizienter Teilnehmerzahlen. Diese Stornierung wird mindestens 12 Wochen (84 Tage) vor geplantem Reisebeginn ausgesprochen. Hey Iceland wird größtmögliche Anstrengungen unternehmen, um eine vergleichbare Reisealternative ohne zusätzlich anfallende Kosten anbieten zu können. Sollte diese Alternative dem Kunden nicht zusagen, wird der geleistete Reisepreis zu 100% erstattet.
 
 
Hey Iceland behält sich das Recht vor, die Preise im Zusammenhang mit wirtschaftlichen Veränderungen wie Währungsschwankungen, Inflation, Staatsabgaben (einschließlich Mehrwertsteuer) oder anderen Kostensteigerungen, die außerhalb der Kontrolle von IFH liegen, ohne vorherige Ankündigung zu ändern.


 

Route

Tag 1 | Reykjavík – Þingvellir

Zwischen 08:00 und 08:45 Uhr werden Sie am Hotel abgeholt. Danach fahren wir zum Nationalpark Þingvellir, dem traditionsreichen Versammlungsplatz des ältesten Parlaments der Welt, auch für seine außerordentliche Schönheit bekannt.

Tag 1 | Þingvellir – Gullfoss – Geysir

Nach einem kurzen Rundgang geht es weiter zum Gullfoss, dem „goldenen Wasserfall“, und zur wahrscheinlich berühmtesten Sehenswürdigkeit Islands überhaupt, dem Geysir. Der große Geysir ist zwar bereits vor Jahren versiegt, aber sein kleiner Bruder Strokkur erfreut uns durch regelmäßige Fontänen. Wir beenden den Tag auf der Tomatenfarm Friðheimar, wo Sie bei einer Pferdeshow das Islandpony in Aktion sehen können.

Übernachtung in der Region Gullfoss/Geysir.

Tag 2 | Borgarfjörður

Weiterfahrt in westliche Richtung zur wild-romantischen Halbinsel Snæfellsnes, an deren Kap der majestätische Snæfellsjökull-Gletscher aufragt. Auf unserem Weg durchqueren wir die Ortschaft Borgarnes, sehen die heißen Quellen von Deildartunguhver und die Hraunfossar-Wasserfälle, bevor wir die Halbinsel selbst erreichen.

Übernachtung auf der Halbinsel Snæfellsnes.

Öffne alle

Tag 3 | Snæfellsnes - Hrútafjörður

Entlang der Südküste der Halbinsel fahren wir bis zu ihrem westlichsten Ende und umrunden hier den Snæfellsjökull-Gletscher. Vom malerischen Dorf Arnarstapi aus können wir eine kleine Wanderung entlang der Klippen unternehmen. Später sehen wir die einzigartigen Felsformationen von Lóndrangar (75 m und 61 m hoch) und machen noch einen Spaziergang in der Bucht von Djúpalónssandur. Durch die Fischerdörfer Hellissandur und Ólafsvík fahren wir nach Nordwesten zu unserer Unterkunft für den Abend.

Übernachtung in der Region Hrútafjörður.

Tag 4 | Hrútafjörður - Akureyri - Mývatn

Nach einem Besuch des Heimatmuseums Glaumbær geht es anschließend über den Pass Öxnadalsheiði nach Akureyri, die Hauptstadt des Nordens. In Akureyri steht uns etwas Zeit zur freien Verfügung, und für Interessierte bietet sich hier die Gelegenheit zu einer Walbeobachtungstour. Am Spätnachmittag geht es weiter zum Goðafoss, dem „Wasserfall der Götter“, und anschließend zu unserer Unterkunft.

Übernachtung in der Region Reykjadalur.

Tag 5 | National Park Jökulsárgljúfur

Der heutige Tag gehört dem Nationalpark Jökulársgljúfur.  Der mächtige Wasserfall Dettifoss ist unser erstes Ziel, bevor wir zur "Hufeisenschlucht" Ásbyrgi gelangen.  Ob Odins Pferd Sleipnir sie wirklich hintergelassen hat?  Bei einer Wanderung in den Hljóðaklettar probieren wir die merkwürdigen Echoeffekte aus. Über die Halbinsel Tjörnes erreichen wir den wichtigen Fischereihafen Húsavík.

Übernachtung in der Region Reykjadalur.

Tag 6 | Mývatn - Egilsstaðir

Heute erkunden wir das Gebiet um den See Mývatn, gerne auch als „Perle der isländischen Natur“ bezeichnet. Die eigenartigen Lavaformationen von Dimmuborgir, die Quellen- und Schlammfelder von Námaskarð und die Pseudokrater von Skútustaðir werden wir auf kleinen Wanderungen erleben. Weiter geht es Richtung Osten.

Übernachtung in der Region Egilsstaðir.

Tag 7 | Egilsstaðir - National Park Vatnajökull

Heute durchqueren wir die einsamen Weiten Ostislands. Für den Mineraliensammler ein Paradies, denn hier kann man viele schöne und seltene Exemplare finden. Auf unserem Weg nach Höfn in Hornafjörður sehen wir den größten Gletscher Europas, den Vatnajökull.

Übernachtung in der Region um den Gletscher Vatnajökull.

Tag 8 | National Park Vatnajökull - Jökulsárlón - Kirkjubæjarklaustur/Vík

Unser erstes Tagesziel ist die Gletscherlagune Jökulsárlón. Die bizarren Eisberge in sämtlichen Größen und Formen kann man vom Strand aus sehen und fotografieren. Hier werden wir auch eine Bootstour zwischen den Eisbergen unternehmen. Später fahren wir weiter in den Nationalpark Skaftafell, wo wir eine kleine Wanderung mit Gletscherblick machen. Über die Sanderlandschaft von Skeiðarásandur geht es dann in die Gegend von Kirkjubæjarklaustur.

Übernachtung in der Region Kirkjubæjarklaustur.

Tag 9 | Kirkjubæjarklaustur/Vík - Dyrhólaey

Von Kirkjubæjarklaustur fahren wir weiter nach Vík in Mýrdalur. Natürlich legen wir einen Zwischenstopp beim Vogelfelsen Dyrhólaey ein (während der Nistzeit von Mai bis Ende Juni geschlossen) und besuchen Skógar sowie den Wasserfall Seljalandsfoss.

Übernachtung in Südisland.

Tag 10 | Landmannalaugar

Heute führt unser Weg uns in das Landesinnere, genauer gesagt in das farbenfrohe Liparitgebiet von Landmannalaugar. Die Gelegenheit zum Baden in einer natürlichen warmen Quelle gibt es auch hier. Die zerstörerische Kraft des Vulkanismus wird uns nachdrücklich im Tal von Þjórsárdalur vor Augen geführt, dass mehrfach von Ausbrüchen des Vulkans Hekla verwüstet wurde. Ein idyllischer kleiner Wasserfall lädt zu einer Pause ein.

Übernachtung in Südisland.

Tag 11 | Eyrarbakki - Reykjavík - Blaue Lagune

Wir besuchen charmante Dörfer an der Südküste, darunter der ehemalige Handelsort Eyrarbakki und das Fischerdorf Þorlákshöfn. Gegen Mittag erreichen wir wieder Reykjavík. Je nach Wunsch können Sie von hier aus noch in die Blaue Lagune weiter fahren, oder sich in Ihr Hotel bringen und den Tag in der Hauptstadt ausklingen lassen.

 

In der Gegend



Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Bestimmungen.